GHA

Neubau

Gewerbe_Wohngebäude

Aarburg 2013

Planung & Ausführung

Eine Herausforderung bei diesem Ersatzneubau stellte die Lage mit seinen vielseitigen Aufgaben. Entlang der Hauptstrasse ist der Neubau das erste Gebäude der geschlossenen Häuserzeile und ordnet sich dieser ein. Seitlich des Neubaus vorgelagert liegt ein kleiner Platz. Infolge dieser Lage bildet der Neubau den Eintritt in den Kern von Aarburg und bildet mit dem Gegenüber eine Torsituation.

 

Der Neubau fügt sich nun als eigenständigen Bau in die Häuserzeile. Klar erkenntlich ist dieser als Neubau gestaltet, ohne in der Häuserzeile als Fremdkörper zu wirken. Mit der dunklen Eternitverkleidung des Dachgeschosses wird die Höhe der Nordfassade optisch reduziert. Somit wirkt der Neubau gegen den Platz breiter. Damit erhält die Nordfassade die nötige Präsenz, um den Platz räumlich zu fassen.